Kollektivschuld

Boah geht mir das auf den Senkel zur Zeit. Gelegentlich hat der deutsche Bürger mal Ruhe davor, so 1-2 Monate Pause zwischen den ganzen Meldungen, aber danach geht das Gehämmere wieder von vorne los, mit doppelter Schärfe.

Die Rede ist von unserer Kollektivschuld im 3. Reich. Was damals war, soll nie wieder geschehen und vergessen werden. Ihr Politiker und werte Medien: So oft, wie uns das eingeprügelt wird, mit der Härte, Dauer und ständigen Wiederholung: Meint ihr nicht, dass eine Überreizung auf dieses Thema nicht das Gegenteil bewirkt? Ja, damals ist was passiert, was nicht gut geheißen werden kann. ABER, zum Henker verflucht noch einmal, wenn ich mit diesen Meldungen überflutet werde, hier ein Denkmal, dort eine Ausstellung, neue Nazi-Kriegsverbrecher mit 90 Jahren vor Gericht gestellt et cetera et cetera et cetera. Nein, es kann auch so nicht vergessen werden. Mittlerweile ist meine Geduld erschöpft, dieses zu ertragen. Immer wieder daran erinnert zu werden.
Es reicht doch schon, dass man den geschichtlichen Stoff in der Schule eingeprügelt bekommt. Dass es mittlerweile gefühlte Millionen Ausstellungen und Denkmäler zu dem Thema gibt. Und immer wieder daran erinnert wird, dass wir Deutschen eine Verpflichtung hätten, uns unserer Vergangenheit zu schämen. Leute, ich schäme mich momentan mehr unserer Gegenwart und Zukunft! Gedenken wir der Toten aus dem 3. Reich und dem Weltkrieg. So, reicht, und nun kümmern wir uns bitteschön erst einmal um unsere Gegenwart und Zukunft. Die Vergangenheit kann niemand ungeschehen machen, aber die Zukunft, die kann gestaltet werden.

Das funktioniert aber nicht, wenn man ständig mit den Fehlern der Vergangenheit einer anderen Generation konfrontiert wird. Was damals passierte, ist passiert. wir schämen uns. Dauerhaft. Aber in der Art und Weise, wie das momentan rüber gebracht wird, sind wir Deutschen größere Sünder als die Kirche ihre Schäflein behandelt, und das ist schon grausam. Mir reicht es. Schnauz’n voll.

Dieser Beitrag wurde in Geschichtliches geschrieben. Speichere den Permalink.

Kommentieren beendet.