Sommerzeit, Winterzeit – keine Zeit.

Zeit ist relativ. Wusste schon Einstein, schlauer Mann das, der. Als rational denkender Mensch könnte man ja die Logik anwenden, dass 12 uhr mittags genau dann ist, wenn die Sonne ihre Höchststand erreicht hat. Doch weit gefehlt. Ein einheitliches Europa braucht eine einheitliche Zeit-Regelung. Gewiss, eine einheitliche MeSz (Mitteleuropäische Sommerzeit) hat schon ihre Vorteile. Gerade, wenn es um Reisen und Handel geht. Natürlich über die Grenzen der Nationen hinaus.

Doch lassen wir einmal folgenden Gedanken nur ganz kurz und vorurteilsfrei passieren und analysieren. Was wäre, wenn wieder eine lokale Ortszeit eingeführt würde – nach dem Stand der Sonne – und für Handel und Reisen eine globale Erdzeit. Die Zeitzonen an sich sind ja schon eine respektable Lösung, doch keine perfekte. Das hätte zum einen den Vorteil, dass jeder, da wo er wohnt, auch seine tatsächliche und körperliche gefühlte Zeit “nutzen” kann, andererseits für den Handel eine einheitliche Lösung verfügbar wäre.

Düstere Zeiten für die Zeit

Düstere Zeiten für die Zeit

Laut einer Umfrage zufolge – auch wenn Umfragen nie die wirkliche Meinung widerspiegeln – ist die Mehrheit der Deutschen, beziffert mit 80%, gegen die alljährliche Tortour der Sommer- und Winterzeitumstellung. Doch was die Menschen denken, besonders die einfachem Bürger, ist einer Regierung ja im Grunde egal. Das können wir schon an der jüngeren und älteren Geschichte sehen.

Aber die Zeitumstellung von Sommer auf Winterzeit hat keinen praktischen und keinen theoretischen Nutzen. Im Gegenteil, die körperliche Umstellung für gerade Frühaufsteher ist grauenvoll und beeinträchtigt die körperliche Leistungsfähigkeit enorm. Sogar Mediziner haben so einiges festgestellt, und zwar dass der menschliche Organismus sich mit der Anpassung eines geänderten Rhythmus schwer tut. Nun, Mediziner stellen oftmals irgendwelche Sachen fest, vor allem, wenn es irgendwelchen Konzernen nutzt. Dieses Problem gibt es tatsächlich aber bei vielen Menschen. Vor allem bei Menschen mit Schlafstörungen oder organischen Erkrankungen. Die neue alternative Medizin, die sich sowieso nach dem Mond richtet, nämlich dem Mondkalender, ist schon seit langer Zeit zu der Erkenntnis gelangt.

Sogar das Umweltbundesamt ist zur Erkenntnis gelangt, dass eine tatsächliche Energie-Einsparung im Sinne von Sommer- und Winterzeit-Umstellung überhaupt nicht existiert. Denkende Menschen haben dies schon damals bei der Einführung festgestellt, aber auf denkende Menschen hören nun mal die wenigsten. Aber gut, finden wir uns vorerst damit ab und stellen wie vom Gesetzgeber gewünscht weiterhin die Uhren auf die offiziell und amtlich genehmigte Zeit um. In der Hoffnung, dass diese Sitte irgendwann in naher Zukunft, bevor es zu spät wird, abgeschafft wird. Und nicht vergessen, auch Eieruhren wurden eine Stunde vorgestellt. Wäre doch schlimm, wenn die Eier zu spät gar sind …

Man sollte nicht mit der Zeit spielen -
davon hat man einfach nicht genug!

Dieser Beitrag wurde in Bürakraten-Irrsinn, Financial & Politcal, Gedanken, Geschichtliches, Gesellschaft, Kritisiert, Meinung gemeint, Menschlicher Irrsinn, Mitmenschliches, Morgendlicher Wahnsinn, Persönliches, Politic(al), Schwafelecke, Tagespalaver, Zitiert geschrieben und mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Speichere den Permalink.

Kommentieren beendet.