Taedium vitae?

Viele Menschen meinen, sie kommen mit ihrem Leben nicht klar, sie haben es vergeigt, nur weil ab und zu ein paar Dinge nicht auf Anhieb klappen, weil man sich gehen lässt und Dinge liegen bleiben, die erledigt sein müssten….

Das Leben ist …
… kein Terminkalender. Alles was wir uns zu einem bestimmten Termin vornehmen, klappt doch sowieso nie. Dafür spielt Komissar Zufall eine viel zu große Rolle im Leben und pfuscht ständig dazwischen. Gelegentlich sollte man einfach doch mal diese Termine zur Seite legen. Es funktioniert doch eh nie auf den Stichpunkt genau. Mal einen Termin verpasst? Na und? Lieber gegammelt statt was wichtiges abzugeben? Na und? Das Leben ist dazu da, um gelebt zu werden. Wer sich von der Zeit unter Druck setzen lässt, hat nicht begriffen, dass er keine Zeit hat. Die Zeit ist zu kostbar, um es mit wichtigen Dingen überfüllen und sich hetzen zu lassen. Viele Dinge erscheinen nur wichtig und sind dabei doch so trivial und nebensächlich.

Das Leben ist …
… keine perfekt definierte Ordnung. Auch wenn wir Menschen gern alles systematisieren, alles in Schubladen quetschen wollen, alles einteilen und katalogisieren – das Leben ist Chaos. Es bleibt Chaos. Das Universum ist Chaos – mit einer zugrunde liegenden Ordnung. Aber pures Chaos. Und auch wenn wir jeden Zeitabschnitt definieren wollen, alles systematisch erledigen – irgendein Stein wird trotzdem wieder in den Weg gerollt, von Kommissar Zufall. Es gibt keinen perfekten Plan. Es gibt Gelegenheiten, die zu nutzen sind. Die man nutzen kann. Aber sich darüber zu ärgern, wenn man den einen Absprung verpasst hat, das Seil verpasst hat für den Zugriff auf das Glück – das ist vergebene Mühe. Sich zu ärgern über verpasste Gelegenheiten – das ist grundsätzlich verschwendete Zeit. Dann halt auf die nächste Gelegenheit warten. Punkt. Schulter zucken und das Beste draus machen…

Das Leben ist …
… ein Spiel mit begrenzter Spielzeit. Auf Zug folgt Gegenzug, darauf ein Zug. Ein gigantisches Monopoly. Und der Spielleiter ist auch nur und hier Komissar Zufall. Egal, welche Strategie geplant wird, es kommt immer drauf an, wie die Würfel fallen. Mal hat man Glück, und mal gewinnen die Anderen. Man kann es zwar tendenziell beeinflussen, aber den großen Wurf machen doch nur grundsätzlich die Anderen. Wenn man sich diese Erkenntnis zu eigen macht und erfolgreich ignorieren kann, dann kann man das Spiel auch wunderbar alleine spielen. Lass doch die Anderen einfach tun, was sie tun, solange sie nicht im Weg stehen – ignorieren. Wenn sie meinen, ein Hotel auf die Schloßallee setzen zu müssen, dann sollen sie es auch tun, man fährt vorbei, bewundert es und 3 Züge später ist es dann auch schon vergessen. Weil man selbst für sich viel wichtiger sein sollte. Und nicht unbedingt die Erwartungen anderer erfüllen muss. Nicht einmal die eigenen Erwartungen sind wichtig.

trennlinie

Jede Entscheidung im Leben beeinflusst den Weg, den man geht. Jede Abzweigung ändert den zukünftigen Weg. Jeder gedachte Gedanke ändert die Einstellung. Jeder Mensch, den man trifft, ändert die eigene Persönlichkeit. Alles ist in Bewegung, auch wenn man selbst meint, auf der Stelle zu treten. Jedes Wort, dass gesprochen oder geschrieben wird, ändert die Zukunft, jede Tat und jeder Gedanke. Es gibt keine Stillstand der Realitäten. Es ist alles ein Strudel, der die Gegebenheiten mischt und neu sortiert, ein neues Ergebnis an anderer Stelle präsentiert.

Auch wenn man manchmal meint, auf der Stelle zu treten, sollte man sich umblicken und dann erkennen, wie sich alles bewegt. Zum eigenen Gunsten langsamer oder schneller, das ist völlig irrelevant. Jeder Mensch ist auf seine Art unsterblich, jeder Mensch hat allein durch seine begonnene Existenz die Welt verändert. Manchmal ist der unscheinbarste Gedanke der Auslöser für viel Größeres, für einfach etwas nur Gigantisches. Und wenn Mensch diese Erkenntnis einmal verinnerlicht hat, wird alles andere einfach nur – bedeutungslos.

Dieser Beitrag wurde in Gedanken, Gesellschaft, Meinung gemeint, Menschlicher Irrsinn, Natur und Kosmos, Persönliches, Schwafelecke geschrieben und mit , , , , , , getaggt. Speichere den Permalink.

Kommentieren beendet.