BlogBattle No. 3 – Schönheit

Wie ich es erwartet hatte lautet das neue Stichwort von Chaos – KiSa “Schönheit”. Zumindest hatte ich es aus einem gewissen Portfolio erwartet, rund um das Thema Schönheit. Aber gut, der Oberbegriff geht auch, denn der ist ebenfalls relativ leicht zu händeln, mal überheblich gedacht. Ich könnte jetzt spontan mit Dutzenden Zitaten um mich werfen, in der Hoffnung, jemanden, der es verdient, auch zu treffen. Aber Schönheit an den Kopf geworfen heißt auch nicht, dass das getroffene Opfer auch gleich schön wird.

Die Schönheit liegt nur im Auge des Betrachters.

Wahre Schönheit kommt von innen. Wie gern möchte ich diesem Sprichwort glauben. Doch es kommt immer anders und dann noch als man denkt. Seit tausenden von Jahren gibt es das Geschäft mit der Schönheit. Innen sieht doch eh alles nur rot, sehnig und Knochig aus. Bei manchen auch grau und schwarz. Inneres ist Bäh.

Doch das Äußere ist auch nicht ganz ohne. Da putzt sich die alte Schachtel mit Tonnagen an Schminke heraus, doch was sie dabei nicht begreift: alt bleibt alt. Der Jungbrunnen wurde noch nicht entdeckt. Da hilft auch nicht das Falten straffen, bis das Puppengesicht zerfällt. Und die Tonnen an Puder und Cremes ebenso nicht. In Würde altern sieht anders aus, Schönheit im Alter ebenfalls. Wie war noch gleich das Zitat im Film? “Teile von ihr werden 60“. Teile. Nicht korrigierbare Teile.

Auch Operationen sollen kleine Makel beheben – wenn wir schon bei den Teilen sind. Doch der Makel sitzt eher in den Gedanken. Schönheit um jeden Preis. Selbst die eigene Seele würden viele verkaufen, nur um anderen zu gefallen. Der Menschheit natürliches Balz-Ritual, um die Konkurrenz auszubooten. Das Dilemma daran, es gibt Menschen, die sind natürlich schön. Nur strohdoof dabei. Ausnahmen bestätigen natürlich und wie immer die Regel. Die Regel, die besagt, Schönheit führt zu eingebildet sein. Je schöner ein Mensch ist, umso höher wird die Nase getragen. Um sonst nichts macht er sich dann noch Gedanken, außer, die eigene Schönheit zu erhalten.

Die Menschheit steht immer noch am Anfang ihres Daseins. Es zählen immer noch die äußeren Werte, die abgrundtiefe Dunkelheit der Seele wird billigend in Kauf genommen.

DaVincis Proportionsstudie des Menschen im goldenen Schnitt

DaVincis Proportionsstudie des Menschen im goldenen Schnitt

Schlussendlich läuft es doch immer wieder auf die gleiche Floskel hinaus. Schönheit liegt nur im Auge des Betrachters. Und schlaue Menschen, darunter auch Leonardo DaVinci daselbst haben herausgefunden, nach der Proportionsstudie, dass Menschen mit einer Symmetrie, einer Regelmäßigkeit dem gängigen Schönheitsideal entsprachen. Und dafür gab es auch einen mathematischen Ansatz: der goldene Schnitt.

Das Dumme dabei ist nur, moderne Wissenschaftler sind mit modernen Methoden zu einem ähnlichen Ergebnis gekommen. Schönheit wird an der Symmetrie des Menschen gemessen. Wikipedia – Der Goldene Schnitt. So wird die Schönheit nicht durch Natürlichkeit definiert, sondern nach der universellen mathematischen Formel. Na danke. Mensch bleibt Mensch. Und Schönheit ist und bleibt relativ.

Teilnehmer:
1. Schakal mit seinen Gedankenwelten
2. Chaos – Kisa, Mode und chemische Keulen in Form von Kosmetika
3. Ichigo Komori mit ihrem “The music box of a morbig wonderland”
4. Das Wetterschaf mit Schafen, Wetter und so
5. Der DychterFyrst – mit seiner Buchstabensuppe
6. Die Lisa von FDLH < das schreib ich nicht noch mal aus.
7. Sebastian vom Pal-Blog
8. und selbstbrüllend Ich, the Lord himself

Zum Regelwerk, Teilnehmerliste und bisherige Themen/Stichwörter.

Dieser Beitrag wurde in Blogbattle, Meinung gemeint, Sprache und Schrift geschrieben. Speichere den Permalink.

10 Responses to BlogBattle No. 3 – Schönheit

  1. Interessante Umsetzung! Der Kernthese ist natürlich nichts entgegenzusetzen!
    Liebe Grüße
    Jakob

  2. kisaxyz sagt:

    Wie gewohnt gut, 2.

  3. Schakal sagt:

    Sehr gelungener, ausführlicher Beitrag, dem ich inhaltlich auch zustimmen kann. 1. :)

  4. Wetterschaf sagt:

    Nun habe ich auch endlich mal den Wiki-Artikel zum Goldenen Schnitt überflogen und weiß nun, was es ist.
    Dein Text hat mich diesmal nicht ganz so stark vom Hocker gerissen, daher nur eine 2.

    Gruß vons Schaf

  5. Igitt Mathe :P

    Aber ja, Recht hast du damit, denn der Mensch will logisch denken (normalerweise) und begründet daher alles erst einmal mit Mathematik, Studien und Zahlen. Widerlich sowas!

    Alles in allem ein schöner Blogbeitrag ;)

    Note: 1

  6. Sebastian sagt:

    Operationen sollen kleine Merkel beheben? Ach nee, das war ja wo anders…
    2+

  7. Lisa Schulz sagt:

    Sehr guter Beitrag, ne 2

  8. transpiratane sagt:

    Kann ich auch mitreden? Beitrag 2 – setzen.

  9. Pingback:Hab ich eine Wahl? | Tagebuch online