Ukraine – kurz nachgedacht – Die unendliche Geschichte

Auch wenn das Thema mittlerweile für die meisten Bürger, dem BRD-Personal, egal geworden ist und unter ferner liefen mehr oder weniger Beachtung findet, so sind einige Gedankengänge dazu schon ein wenig interessant.

Wie kommt es zum Beispiel, dass ein Staat mit einer Armee nicht gegen, nennen wir es einmal salopp, 2 Provinzen und deren Milizen ankommt. Wie kann ein Bürgerkrieg so ewig lange dauern, wie er bereits dauert? Bei unserer modernen Ausrüstung staatlicher militärischer Verbände sollte eigentlich mit einem kurzen und schnellen Schlag sämtliche Unruhe-herde eingenommen sein – theoretisch. Denn wie wir schon bei der Bundeswehr wissen, sind die Gewehre, G3 sowie die Nachfolgemodelle derer nicht wirklich als modern und tauglich zu bezeichnen.

Jetzt könnte man natürlich mit dem Vorwurf kommen, Russland würde die Separatisten (schönes Wort) militärisch unterstützen. Natürlich zeitgleich mit dem Osterhasen und dem Weihnachtsmann. Oh sorry, Väterchen Frost ist es ja dort.

DSCI0110

Was macht die ukrainische Führung mit den Milliarden, die ihr zugeschustert werden? Wichtiger noch ist die Frage, warum sich die politische Führung der Ukraine nicht auf Verhandlungen einlässt, zumindest teilweise einige Forderungen der sogenannten Separatisten erfüllt? Warum einen Krieg bis zum bitteren Ende führen, der keiner Seite wirklich nutzt? Das lässt doch dann nur den Schluss zu, das es sich um machtpolitische und wirtschaftliche Interessen handelt. Widerlich. Aber für Menschen typisch. Menschen sind so, die brauchen dass. Ideale gibt es schon längst nicht mehr bzw. werden vorgeschoben, zur Rechtfertigung.

Mittlerweile ist die generelle Mobilmachung nicht nur im Gespräch, von einer Gesetzesänderung ist die Rede, die Todesurteile zulässt sowie gibt es mittlerweile die Zwangsrekrutierung in der ukrainischen Bevölkerung. Wenn auch nur die Hälfte stimmt, können wir uns, salopp ausgedrückt, auf ein paar spannende Monate einrichten. Selbst wenn auch nur die Hälfte stimmt, dann wäre aus menschenrechtlicher Sicht die Führung der Ukraine sofort abzusetzen und nach Den Haag zu schleifen. Aber nein, es wird von unseren politischen Vorpredigern immernoch dort hofiert. Immer neue pikante Details und Nachrichten erreichen uns aus der Krisenregion. Massaker und andere kriegstypische Begleiterscheinungen sind mittlerweile an der Tagesordnung. Und massive Fahnenflucht auf Seiten der ukrainischen Armee. Das sollte doch zumindest bei der deutschen Bevölkerung zum nachdenken anregen. Tut es aber nicht.

Aber nein, Otto Normal interessiert sich lieber für den nächsten Möchtegern-Superstar oder wie C-Promis im Dschungel unter Prüfungen “leiden”, damit sie auch mal wieder im Rampenlicht stehen. The Show mußt go on. Wäre nicht ein Dschungelcamp im Donbass medienwirksamer? Mit den Stars Merkel und Obama als Hauptattraktion – direkt vor einer Kanonenmündung? Ja, klar – schon sehr radikal gedacht und menschenunwürdig. Aber was die beiden leisten ist es ja ebenso.

Dieser Beitrag wurde in Bürakraten-Irrsinn, Financial & Politcal, Gedanken, Kritisiert, Medialer Auswurf, Menschlicher Irrsinn, Politic(al), Schwafelecke, Tagespalaver geschrieben und mit , , , , , , , , , getaggt. Speichere den Permalink.

7 Responses to Ukraine – kurz nachgedacht – Die unendliche Geschichte

  1. Christian sagt:

    Ja ja ja, der böse böse Westen. Warum wollen viele Menschen nicht wahrhaben, wer hier Krieg gegen wen führt: Russland gegen die Ukraine. Das war von Anfang an so und Beweise dafür gibt und gab es nun wirklich zur Genüge. “Urlaubende” russische Soldaten, zu “tausenden” (Aussage des damaligen Seperatistenführers), Videomaterial von gepanzerten Kolonnen, die die russische Grenze zur Ostukraine überqueren, gefeiert von Seperatisten (“Unsere Verstärkung aus Moskau!”), dokumentierter Artilleriebeschuss von russischen Staatsgebiet aus Osten…Russische Mütter die von der Regierung Mundtod gemacht werden weil ihre Söhne spurlos verschwunden sind. Aber scheinbar geht die russische Propaganda-Strategie auf: Man muss eine Lüge nur immer und immer wieder wiederholen, dann wird sie zur Wahrheit. Armes Deustchland mit verblendeten Putinisten; hauptsache gegen Merkel und die USA. Hauptsache dagegen.

  2. jaro sagt:

    super beitrag, danke :-)

  3. Julia sagt:

    Es freut mich immer zu sehen, dass es auch Menschen gibt die selbstständig nachdenken können und nicht einfach blind den Medien vertrauen.Leider gibt es von denen nicht viele… Ein sehr guter Beitrag.