Cum tacent, clamant

Cum tacent, clamant – Durch Schweigen schreien sie. Schön wäre es. Schön wäre es andersrum: Durch ihr Schreien schweigen Sie. Oder sie schweigen ohne zu schreiben? Egal. Zumindest stehen wir zwischen den Fronten. Und es ist, wenn was trifft, unser Kopf, der getroffen wird. Und zwar mit Informationen, Interpretationen, Vermutungen, stichhaltigen Beweisen, die später keine mehr sind und und und.

Das Land Ukraine spaltet nicht nur sich selbst, auch die Meinungen, die Gemüter, Stammtische und deren Parolen, ganze Völker. Es ist ein Schlachtfeld, auf dem wir uns bewegen. Ein Schlachtfeld ungeahnten Ausmasses. Ein Schlachtfeld, auf dem die hartnäckigste und erbitterteste Propagandaschlacht seit Ende des sogenannten Kalten Krieges läuft. Fakten werden präsentiert, Beweise vorgezeigt und anhand derer spekuliert, fantasiert, analysiert und kritisiert. Ähm, Moment mal, Fakten, Beweise? Wo sind diese? Während sich die beteiligten Seiten über unseren Köpfen und durch diese hindurch mit Statements und Beschuldigungen bewerfen, dass es nur so raucht.

Auf der deutschen sind die ganz großen und lautstarken Brüller Blöd und  Tiegel, ähm, Bild und Spiegel, die keine Interpretationsmöglichkeit außer acht lassen, um mit den sogenannten Beweisen vor der Nase des völlig verwirrten Bürgers herum wedeln. Dabei vergessen unsere supertollen, geilen, hoch studierten und dotierten “Journalisten” gern, dass es Unterschiede zwischen Vermutung, Indizen und stichhaltigen Beweisen gibt. Gern wird auf Beweise gepocht, doch vorgelegt, zum Greifen belegbar, gezeigt, geschweige denn erwähnt, um welche es sich handelt – wurden keine.

Nein, man kommt dann ganz gern mit der psychopathischen Schiene, ähm, psychologischen natürlich. Woher hat denn der studierte Philosoph (Philosophie muss man studieren?) und Literaturwissenschaftler auf einem noch Kenntnisse aus der Psychologie, sogar namentlich erwähnten Psychopathologie?

Die Psychopathologie ist ein Teilbereich der Psychiatrie und der Klinischen Psychologie. Sie beschäftigt sich mit den Formen eines krankhaft veränderten Bewusstseins, Erinnerungsvermögens und Gefühls- bzw. Seelenlebens. Sie beschreibt Symptome psychischer Störungen, die in ihrer Komplexität dann als Erscheinungsformen psychischer Erkrankungen benannt werden.
(Wikipedia)

Ein Tausendsassa, der Hr. Fleischhauer. Lärmen kann er wirklich gut. Und Handbücher lesen, Handbücher über Psychologie. Das müßte ich auch mal ausprobieren. Ich lese demnächst ein Handbuch über Medizin, Psychiatrie und Philosophie und nenne mich dann Dr. med. phil. Dark Lord. Wenn es so einfach geht, um dann als Sachverständiger aufzutreten? Und als erste Amtshandlung als solcher erkläre ich sämtliche Politiker und Wirtschaftsbosse für unzurechnungsfähig und damit abgesetzt. Konnte ich ja schließlich anhand des Handbuches auch beweisen, nicht wahr? Man muss sich halt nur die passenden Stelle heraussuchen…

Vielleicht sollte sich der genannte, selbststudierte Analyst und Journalist vielleicht auch mal seinen eigenen Absatz genau durchlesen und auch mal auf sich anwenden? Siehe hier:

Man weiß aus der Psychopathologie, welche Folgen die Wirklichkeitsverzerrung für den Einzelnen hat. An die Stelle des herkömmlichen Erklärungssystems tritt ein alternatives Deutungsmodell, dessen innere Logik auch durch Gegenargumente nicht erschüttert werden kann. Was die anderen als Realität ausgeben, erscheint als ein raffiniertes Trugbild, das nur deshalb als wahr gilt, weil einflussreiche Mächte die Menschen daran hindern, die Wirklichkeit zu sehen. Jetzt müssen wir erkennen, dass Wahnsysteme nicht nur Personen, sondern ganze Gesellschaften erfassen können.
(Spiegel online vom  22.07.2014)

Ich möchte doch zu gern einmal Beweise sehen für die Behauptungen beider Seiten. Geprüfte und bestätigte Beweise von unabhängigen Experten, ich würde pauschal Mr. Spock vorschlagen. Und möchte endlich von dieser Propagandaschlacht beider Seiten in Frieden gelassen werden. Es nehmen sich beide Seiten nichts, weder ist Putin böse noch Merkel ein Engel. Es ist der gleiche Auswurf, verbaler und schriftlicher Natur, der immer und immer wieder durchgekaut wird und in unsere Ohren und Augen gespuckt. Schweinebande!

 

 

 

Dieser Beitrag wurde in Bürakraten-Irrsinn, Kritisiert, Medialer Auswurf, Menschlicher Irrsinn, Musik und Medien, Netz - Zeug, Schwafelecke, Tagespalaver geschrieben und mit , , , , , getaggt. Speichere den Permalink.

2 Responses to Cum tacent, clamant

  1. Maxx sagt:

    Schön formuliert und gut auf den Punkt, Dark Lord! Dein Beitrag zeugt von gesundem Menschenverstand. Danke. Die derzeit grassierende Anti-Putin-Hysterie in den deutschen Medien stößt mich persönlich völlig ab. Auch wenn man nicht russlandfreundlich eingestellt ist, finde ich die ziemlich miese Medienkampagne in den öffentl. rechtl. Medien gegen Russland, fokussiert auf Putin, unverantwortlich. Da wird gerade massenweise Porzellan zerschlagen. Der Putin scheint ja pauschal die Schuld an allem Übel dieser Welt zu tragen. Gut, seitens vieler Kolumnisten und Journalisten spielen auch viele anerzogene Vorurteile, vorgefasste Meinungen und sicher auch eine auftragsgemäße US-hörige Ausrichtung mit rein. Auch ein Jan Fleischhauer, den ich früher immer gern las, macht letztlich nur seinen schmutzigen Job. Deutsche Medien sind nur Erfüllungsgehilfen.
    Ich persönlich denke, seitens der USA wird versucht, aus den jüngsten Entwicklungen einen Kriegsgrund zu konstruieren, die EU in einen heißen Konflikt hineinzudrängen und in einem Abwasch mit Putin bzw. einem unabhängigen Russland aufzuräumen. Es folgt ja dem bekannten Muster anderer Konflikte…
    Man würde jetzt mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: die EU würde stark geschwächt oder als wirtschaftlicher Kontrahent der USA auf Dauer eliminiert und in stärkerer Abhängigkeit (Aufrüstung etc) gehalten werden; die Ukraine würde unter großen Opfern und Verlusten in Gänze “befreit”, ähnlich dem Irak würde ein Vasallenregime eingesetzt, das ist als instabil erweisen wird. Folge: ein weiterer dauerhafter Krisenherd. Russland würde geschwächt, möglicherweise auch im Chaos versinken und würde wie andere befreite Länder zur Inbesitznahme o. Plünderung durch US-Konzerne freigegeben.

  2. Pingback:Der Kampf um die Köpfe | Citronimus